Deutsch

Fachbetreuerinnen

Frau Westermann, Frau Birkenhagen

Besonderheiten

Neben den im Bildungsplan für das Fach festgelegten Inhalten (Rechtschreibung, mündliche Verständigung, Texte verfassen und Lesen) werden diverse Projekte durchgeführt.

Mit diesen verschiedenen Projekten wollen wir die Freude am Lesen wecken und erhalten. Die Fähigkeiten zum Textverständnis und zur mündlichen Ausdrucksfähigkeit sollen geübt werden. Auch die schriftliche Ausdrucksfähigkeit und das Überarbeiten von Texten mittels Schreibkonferenzen sind wichtiger Teil der Aufsatzerziehung.

Projekte

  • Besuche in der Stadtbücherei
  • Bezug von Lesekisten aus der Stadtbücherei
  • Autorenlesungen
  • Theaterbesuche
  • Lesefitness Flohkiste
  • Lesenächte
  • Buchpräsentationen ab Klasse 2
  • Beteiligung am „Welttag des Buches“

Mathematik

Fachbetreuerinnen

Frau Kratzer, Frau Ölschläger

Besonderheiten

Im Mathematikunterricht unterstützen wir den Lernprozess der Kinder durch ansprechende Lernmaterialien, Alltagsbezug, kontinuierliches Kopfrechnen und bewegtes Lernen.

Sehr viel Wert legen wir auf das Reden über Mathematik und problemorientierte Aufgabenstellungen von Klasse 1 an.

Die Freude an der Mathematik fördern wir durch mathematische Spiele und Knobelaufgaben.

Projekte

  • Teilnahme am Känguru-Wettbewerb (Knobelwettbewerb) für die Klassen 3 und 4

Sachunterricht

Fachbetreuerinnen

Frau Dreßler, Frau Kitzinger-Gaus

Besonderheiten

Wir wollen im Sachunterricht die Neugierde der Schülerinnen und Schüler auf unsere Gesellschaft, das Leben in Gemeinschaft und Natur, technische Zusammenhänge, sowie ihre Orientierung in Raum/ Verkehr und Zeit fördern. Dabei nehmen wir Erfahrungen und Ansätze, die Schülerinnen und Schülern beim "Welterkunden" gemacht haben, auf. Wir führen sie zu weiteren tragfähigen Formen des Wissens und Könnens. So gelingt es den Kindern, ihr natürliches, kulturelles und technisches  Umfeld zu erschließen, sowie schulisches und eigenes Handeln miteinander zu verbinden. (Vergleiche lbs-bw)

Projekte

  • Projektpräsentationen
  • Naturwissenschafliches Arbeiten, wie forschen, experimentieren, dokumentieren, gestalten (z.B.: Von der Raupe zum Schmetterling, Feuer, Schulgarten…)
  • technisches Arbeiten (z. B. Bauklötze staunen)
  • Kooperation mit der Jugendtechnikschule
  • Sicherer Schulweg und Jugendverkehrsschule, Kooperation Polizeidienststelle Aalen
  • Museumsbesuche
  • Felli bietet Kindern Schutz und Hilfe in Ausnahmesituationen
  • Projektexperten

Kunst und Werken

Fachbetreuerinnen

Frau Jonas, Frau Puth

Besonderheiten

Die Schülerinnen und Schüler verfügen über ein großes Repertoire an darstellerischen Fähigkeiten. Im Fach „Kunst/ Werken“ ermutigen wir die Kinder, ihre Fähigkeiten zu verfeinern durch vielfältige künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten wie beispielsweise zeichnen, drucken, malen, werken mit unterschiedlichen Materialien, Bildbetrachtungen mit anschließend  eigener Umsetzung, aber auch  Einsatz der Medienvielfalt.
Dadurch erweitern sie ihre ästhetischen, emotionalen, sozialen sowie kognitiven Fähigkeiten, setzen Kreativität frei und erleben Kunst als Ausdrucksmittel für Gefühle und Gedanken.

Projekte

  • Basteln/ Werken für den Fellbacher Herbst-Umzug
  • Besuch der Jugendkunstschule
  • Drucken in der Druck-AG
  • Besuch von Kunstaustellungen/Staatsgalerie

Musik

Fachbetreuerinnen

Frau Heller, Frau Anaclerio

Besonderheiten

Der neue Bildungsplan gibt folgende Kompetenzbereiche vor:  Musik gestalten, Musik hören und verstehen, sowie Musik umsetzen.

Die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler werden gefördert durch tägliches Singen oder Musizieren in der Klasse, wie zum Beispiel bei guten Morgen- und Geburtstagsliedern oder jahreszeitlich angepassten Stücken.

Die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler wird auch geweckt durch rhythmische Spiele und das Ausprobieren von verschiedenen Instrumenten.

Nicht zu kurz kommt dabei auch das fachliche Wissen, das spiralförmig aufgebaut wird.

Projekte

Besonders verbunden fühlen wir uns beim gemeinsamen Singen, wie zum Beispiel:

  • des  Schulliedes nach den Ferien
  • beim Spiel- und Sportfest
  • im Advent
  • in den Gottesdiensten

Bewegung, Spiel und Sport (BSS)

Fachbetreuerinnen

Frau Kraft-Buchka, Frau Dreßler

Besonderheiten

Da Bewegung ein elementares Prinzip jeglichen Lernens ist, möchten wir den Kindern den freudigen Umgang mit Sport, Bewegung und Spiel nahebringen.

Durch Spielen und Sport erweitern die Kinder ihre grundlegende Spielfähigkeit und soziale Handlungsfähigkeit.

Neben den im Bildungsplan festgelegten Inhalten für das Fach (Spielfähigkeit, Grundformen der Bewegung wie Laufen, Werfen und Springen, vielfältige Turngelegenheiten und Bewegen im Wasser für Klasse 3) werden verschiedene Projekte durchgeführt. Diese Bewegungsgrundformen wollen wir unter fachgerechter Anleitung anbieten.

Eine wichtige Rolle im Fach Bewegung, Spiel und Sport spielen auch die sogenannten Fex-Spiele. Fex steht für "Förderung exekutiver Funktionen".

Aus der Gehirnforschung ist bekannt, dass Kinder besonders gerne und gut lernen, wenn es Spaß macht. Spiele wirken sich positiv auf die kindliche Entwicklung aus. Sie trainieren dabei spielerisch und ganz nebenbei unter anderem ihre Kreativität, Aufmerksamkeit und Planungsfähigkeit sowie Durchhaltevermögen, Regelakzeptanz und Frustrationstoleranz.

In der Wissenschaft spricht man bei diesen Fähigkeiten auch von „exekutiven Funktionen“ oder „Selbstregulation“. Sie steuern das Denken und Verhalten und sind somit eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiches Lernen und den kontrollierten Umgang mit den eigenen Gefühlen. Damit stellen gut entwickelte exekutive Funktionen Fähigkeiten dar, die entscheidend für den Erfolg in der Schule, im Beruf und im gesamten Leben sind.

Ein Beispiel aus unserem Sportunterricht:

Feuer-Wasser-Sturm mit Regeländerung

Wenn z.B. ein rotes Band hoch gehalten wird, wird eine andere Bewegung durchgeführt.

Die Signale werden abwechselnd durchgeführt, also mit und ohne Zeichen.

  • wird Feuer und Eis getauscht
  • wird Wasser und Sturm getauscht

Projekte

  • Bundesjugendspiele in Leichtathletik
  • Jugend trainiert für Olympia
  • Sport- und Spieltag
  • Geräteolympiade
  • Fußballturnier
  • Kick-fair-Turnier
  • Stuttgartlauf
  • Kooperation mit Vereinen: Handball, Ringen, Tennis, Volleyball
  • Besuch im LOOP
  • Jugendverkehrsschule
  • Wandertage
  • Seilspringwettbewerb

Englisch

Fachbetreuerinnen

Frau Jonas, Frau Puth

Besonderheiten

Das primäre Ziel des Englischunterrichts ist eine Entwicklung der kommunikativen Handlungsfähigkeit. Der Schwerpunkt liegt dementsprechend auf den oral skills (Sprechen und Hörverstehen).

Eine positive und offene Einstellung zur englischen Sprache möchten wir durch den Einsatz von authentischen Kinderbüchern sowie Reimen und Liedern unterstützen. Des Weiteren wird die Interkulturelle Kompetenz der Kinder durch landeskundliche Themen (z.B. Christmas in Australia) gefördert.

Projekte

  • englischsprachiges Theater: Mrs. Jellybelly
  • Umfragen in den Klassen

Evangelische Religionslehre / Katholische Religionslehre

Fachbetreuerinnen

ev. Frau Lingg, Frau Schmöker

rk. Frau Pittelkow, Frau Kraft-Buchka

Besonderheiten

Im Mittelpunkt des Religionsunterrichts steht das Kind mit seiner Frage nach Gott.

Dabei sollen das Vorwissen und die Erfahrungen der Kinder in den Unterricht integriert werden und weitere Kompetenzen von den SchülerInnen erworben und gefestigt werden können.

Hinzu kommt die religiöse Kompetenz, wobei es hier nicht nur um Wissen und Können geht, sondern ums Wahrnehmen, Staunen, Fragen, Verstehen, Achten.

Kooperationsmöglichkeiten bestehen zwischen Evangelischer und Katholischer Religionslehre, darüber hinaus mit anderen Fächern.

Projekte

  • Mehrere Schülergottesdienste über das Schuljahr verteilt.