Sieg bei „Jugend trainiert für Olympia“

Am Donnerstag, den 1. Juni 2017 nahmen die zehn besten Jungs und Mädchen der Silcherschule an „Jugend trainiert für Olympia“ in Leichatathletik teil. Wir trafen uns um 7.50 Uhr an der Silcherturnhalle und fuhren ins Beutelsbacher Stadion. Dort suchten wir uns einen schattigen Platz unter einem Baum. Als Erstes machten wir uns warm.

Mit dem Heuler werfen fingen wir an. Der Erste der Mannschaft rannte ca. 20 Meter bis zu einem Hütchen und warf dann den Heuler über eine Stange möglichst weit. Der Nächste holte sich den Heuler und rannte ebenso um das Hütchen herum und warf den Heuler über die Stange möglichst weit. Das ging immer so weiter. Jede Mannschaft hatte insgesamt 4 Minuten Zeit. Weiter ging es mit dem Hürdenlauf. Dort war das Silcherschulteam sehr gut. Danach kamen wir zum Weitsprung, hier sprangen wir über eine Hürde. Ein weiteres Mal waren wir richtig gut. Weitwurf, jppie! Beim Weitwurf waren wir Fellbacher Silcherkinder nicht zu toppen.

Der Rasensprenkler wurde angestellt, das war für uns Jungs eine tolle Abkühlung. Die Mädchen absolvierten gerade noch ihre Wurfstation und konnten sich deshalb dort nicht abkühlen.

Als letztes wartete der Staffellauf auf uns. Der Staffellauf war ein ganz enges Kopf an Kopf Rennen. Als wir 2 Meter hinten lagen, packte Valon nochmal seine ganze Kraft aus und kam dann als Erster ins Ziel!

Bei der Siegerehrung warteten wir gespannt, welchen Platz wir belegten. Die Mädchen erlangten einen guten 6. Platz.

Als wir hörten, dass wir den ersten Platz erreicht hatten, sprang die ganze Mannschaft auf und jubelte über diesen tollen Erfolg.

Aaron Burkert, 3/4 k