Einschulungsfeier zum Halbjahr 2016

Die Einschulung für das neue Kind

Am 16. Februar 2016 wurde ein Kind in die jahrgangsgemischte Klasse AUf eingeschult.

Wir, die Klasse AUd, haben dazu eine Aufführung gemacht. Einige Kinder haben getanzt. In dem Song ging es um eine Schultüte.

Die restlichen Kinder aus der AUf und der AUd haben noch gesungen.

Das war alles für ein Kind.

Marlene, Pauline und Morlin, AUd

Heute war es also so weit. Der große Tag. Und das ganz allein...

„Mama, der Pfarrer kommt extra für mich!“ So klang es aus dem Mund unseres Kindes. Zum Glück eher stolz, als ängstlich. Ist ja auch alles furchtbar spannend so eine Einschulung.

Mit großer Aufregung kamen wir kurz vor 9.00 Uhr an der Schule an.

Natürlich mit funkelnagelneuem Schulranzen und Schultüte. Unterwegs konnten wir schon den einen oder anderen ungläubigen Blick wahrnehmen: Weshalb läuft ein Kind mitten im Februar mit einer Schultüte durch Fellbach? Und das ganz allein?

Wo sind all die anderen Erstklässler? Es gab keine anderen Mitschüler, die auch zum Halbjahr eingeschult wurden. Allein? – Nein!

Im Obergeschoss wurden wir von ganz vielen Menschen empfangen:

Frau Härtling, Frau Rapp (Klassenlehrerin), Frau Kitzinger-Gaus, ca. 40 Kinder der Klassen AUd und AUf –zum Glück war der große Bruder auch dabei-, Vertreter des Elternbeirats, Pfarrer Herr Bossert und nicht zuletzt all die Verwandten, die extra gekommen waren an diesem großen Tag.

Raum 37 war wunderschön liebevoll mit verschiedenen Elementen des Meeres und natürlich vielen Kugelfischen (Klasse Fische) dekoriert.

Die kleine Feier wurde durch die Worte von Frau Härtling, Frau Rapp, Herrn Bossert und durch die Aufführung des Schultütensongs der Kinder der Klasse AUd sowohl stimmungsvoll als auch sehr lebendig und freudig gestaltet. Das gefühlvolle musikalische Nachspiel am Flügel durch Herrn Bossert ließ die Feier emotional enden.

Doch bevor (auch bei den Erwachsenen) zu viele Gefühle aufkommen konnten wuselten die Kinder bereits los und es ging dann natürlich sofort ins Klassenzimmer! Von den Patenkindern sicher in die Mitte genommen, fielen hier die ersten Schritte überhaupt nicht schwer. Wir Eltern und Verwandte durften uns dann noch mit Kaffee, Kuchen und Sekt stärken. Diesen tollen Empfang hatten die Elternvertreter der Klasse AUf für uns vorbereitet!

Vielen herzlichen Dank allen Beteiligten für dieses sehr gelungene, detailaufwändige und liebevolle Ambiente, in welchem die Einschulung unserer Tochter stattfand.

Im Anschluss konnten noch zahlreiche Gespräche geführt werden;

ein sehr familiärer Rahmen und eine rundum gelungene Einschulung!

Für nur ein Kind. Mit Schulranzen und Schultüte. Mitten im Februar.

Familie Kern